Celenus-Karriere Gesundheit und Vorsorge

Gesundheit & Vorsorge

Burnout-Prävention vom Spezialisten für Mitarbeiter

Als Spezialist für psychosomatische Erkrankungen tragen wir nicht nur Verantwortung bei der Rehabilitation von Patienten, sondern auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Stressbedingte Erkrankungen wie Burnout sind u.a. auch auf körperliche und psychische Belastungen im Beruf zurückzuführen. Hier sind wir als Unternehmen gefordert. Durch Präventionsmaßnahmen wie z.B. die optimale Gestaltung von Arbeitsplätzen, eine an die Fähigkeiten der Mitarbeiter angepasste Arbeitsorganisation oder die Optimierung von Arbeitsabläufen möchten wir Überlastungen verhindern. Ferner ermöglichen wir unseren Mitarbeitern regelmäßige Fort- und Weiterbildungen, um sich bestmöglich auf die beruflichen Anforderungen vorbereiten zu können. Darüber hinaus stehen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern klinikeigene Psychologen und Psychotherapeuten als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Altersvorsorge

Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung bieten wir über mehrere Institute Möglichkeiten der Beteiligung an Pensionskassen an. Diese Altersversorgungsverträge werden im Rahmen der Gehaltsumwandlung bedient. Wir überweisen für Sie diese Versicherungsbeiträge aus Ihrem Bruttogehalt; so sparen Sie Einkommenssteuer und Sozialversicherungsbeiträge. Die Celenus-Gruppe unterstützt das Engagement ihrer Mitarbeiter durch zeitlich befristete Arbeitgeberzuschüsse. Ebenso können bestehende Verträge, die neue Mitarbeiter von einem früheren Arbeitgeber mitbringen, im Rahmen der Portabilität durch Celenus weitergeführt werden.

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Unsere Kliniken sind mit den modernsten Methoden und Einrichtungen zur gesundheitlichen Rehabilitation ausgestattet. Es liegt nichts näher als dieses Angebot auch unseren Mitarbeitern zugutekommen zu lassen, denn diese stehen täglich mit hohem physischem und psychischem Einsatz für unsere Patienten zur Verfügung.
Deshalb dürfen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die in der Klinik angebotenen therapeutischen Leistungen, die vorhandene ärztliche Kompetenz und auch die sportlichen Einrichtungen wie Fitnessräume oder Hallenbäder nutzen.