Celenus-Karriere: Stellenwert der Rehabilitation

Stellenwert der Rehabilitation

Was ist Reha?

 
Neben der Primärversorgung durch niedergelassene Ärzte und der stationären Akutversorgung in Krankenhäusern ist die Rehabilitation eine wichtige Säule der medizinischen Versorgung von Patienten. Das Ziel der Rehabilitation lässt sich aus den lateinischen Wörtern „re-„ (wieder-) und „habitus“ (Zustand) ableiten: Patienten sollen bei der Wiedererlangung oder dem Erhalt körperlicher, beruflicher oder sozialer Fähigkeiten unterstützt werden. Rehabilitation hat aber auch zum Ziel, drohende Beeinträchtigungen und Einschränkungen abzuwenden, die sich als bleibende Folge von chronischen Erkrankungen oder Unfällen einstellen. Rehabilitation ist dabei immer Hilfe zur Selbsthilfe. Je aktiver sich ein Patient daran beteiligt, umso günstiger sind die Chancen, dass er wieder eine höhere Lebensqualität erreicht.
 
Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung mit einer wachsenden Anzahl älterer Menschen und des Wandels im Krankheitsspektrum mit der Zunahme chronischer Erkrankungen, besitzen Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe einen hohen Stellenwert in unserer heutigen Gesellschaft. Dabei geht es bei Menschen im erwerbsfähigen Alter um die Erhaltung der Leistungsfähigkeit und damit die Verhinderung einer vorzeitigen Berentung, bei den älteren Patienten um die Erhaltung der Mobilität und der Aktivitäten des täglichen Lebens für eine selbstbestimmte Lebensführung und Vermeidung der Pflegebedürftigkeit.
 
Leistungen der medizinischen Rehabilitation sind in Deutschland Aufgabe der verschiedenen Sozialversicherungsträger (gesetzliche Kranken-, Renten- und Unfallversicherung) und in den Sozialgesetzbüchern V, VI und IX verankert.
 
In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an Rehabilitationseinrichtungen verändert. Durch die Hervorhebung des Teilhabe-Gedankens in sozialer wie beruflicher Hinsicht änderte sich der Behandlungsauftrag und somit auch das professionelle Selbstverständnis von Rehabilitationskliniken. Knappe finanzielle und personelle Ressourcen haben sich auch im Bereich der Rehabilitation zu wesentlichen Wettbewerbsfaktoren entwickelt und verlangen eine effiziente Gestaltung der Leistungserbringung. Der zunehmende Fachkräftemangel bei den Gesundheitsberufen führt darüber hinaus zu neuen Herausforderungen in der Gewinnung von Ärzten, Psychologen, Therapeuten oder Pflegekräften und birgt die Notwendigkeit strategischer Personalmanagement-Prozesse. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sind Rehabilitationskliniken neben der zielgruppenspezifischen Personalgewinnung und -bindung zunehmend auf die eigene Personalentwicklung angewiesen.
 
Die Celenus-Gruppe verfolgt deshalb eine Personalpolitik, die in Verbindung mit einer starken Mitarbeiterbindung sicherstellt, dass die neu eingestellten Mitarbeiter dem Unternehmen treu bleiben und die beruflichen Qualifikationen weiterentwickeln.